Ältere Menschen sind in ihren alltäglichen Aktivitäten häufig durch altersbedingte Krankheiten eingeschränkt. Hierzu zählen

  • neurologische Erkrankungen (Schlaganfall, Parkinson, Multiple Sklerose),
  • Demenz, Alzheimer,
  • rheumatische Erkrankungen,
  • Depressionen, Psychosen, Neurosen und
  • Polyneuropathien, z.B. als Folge von Diabetes.

    Mithilfe ergotherapeutischer Maßnahmen wird versucht, die größtmögliche Selbstständigkeit und Lebensqualität zu erhalten. Unser Ziel ist es, vorhandene Fähigkeiten zu bewahren und bei der Ausübung alltäglicher Aktivitäten zu unterstützen. Hierbei achten unsere erfahrenen Therapeuten stets darauf, den individuellen Problemen des Alters gerecht zu werden.

zurück zur Übersicht

  T e r m i n e